Fisch. Gut fürs Herz.

Besonders Makrelen, Heringe und Lachs zählen zu den Omega-3-reichen Fischen. Der Hering beinhaltet außerdem Mineralstoffe und Spurenelemente, die für den gesamten menschlichen Organismus wichtig sind, da sie vom Körper nicht selbst produziert werden. Aber auch Jod und die Vitamine A, D, B12 und E sind im Hering enthalten.

Ernährungswissenschafter haben herausgefunden, dass mehrfach ungesättigte Fettsäuren verhindern, dass sich Gefäße verengen (Arteriosklerose!), Aderwände entzünden oder sich bestimmte Blutbestandteile verklumpen - und senken dadurch das Infarktrisiko.

Die Omega-3-Fettsäuren sind wahre Wundermittelchen. Die Medizin entdeckte ihre wohltuende Wirkung vor einigen Jahren und jedes Jahr werden weitere positive Eigenschaften dieser Fettsäuren beschrieben. So helfen sie Herzprobleme zu vermeiden, bekämpfen aggressive Substanzen im Körper und halten uns rundherum fit.

Die Gesundheitsbehörden zahlreicher Industriestaaten empfehlen wöchentlich ein bis zwei Portionen Omega-3-reiche Fischportionen zu essen. Sie reduzieren das Risiko eines vorzeitigen Herztodes um 36 % und die Gesamtmortalität um 17 %. 

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …