Vom Feld ins Glas

- der lange Weg der Gurkerl

Unsere Gurkerl stammen von Bauern aus unserer näheren Umgebung, mit denen wir seit vielen Jahren Lieferverträge haben. Die Aussaat der Gurkensamen auf den Feldern beginnt je nach Witterung im April. Gurkerl mögen warme Temperaturen, um gut gedeihen zu können. Eine Bewässerung, damit die Pflanzen schön wachsen und während der heißen Sommerzeit gut versorgt sind, ist unbedingt notwendig. Das Risiko von Ernteausfällen ist dennoch hoch: Hagel, Hochwasser, zu niedrige Temperaturen können die Ernte vernichten.   

Im Juni sind die ersten Gurken reif. Geerntet wird mit dem sogenannten Gurkerlflieger, das ist ein Traktor mit Flügeln, auf denen die Erntehelfer auf Schaumstoffmatten liegen und so das Gemüse per Hand sammeln können. Sie pflücken die reifen Gurken von den Pflanzen und legen sie auf ein Förderband. Dieses bringt die Gurken direkt in den Anhänger des Traktors.  Mindestens drei, maximal fünfzehn Zentimeter groß darf das geerntete Gemüse sein. Zentimeter für Zentimeter bewegt sich der Traktor über das Feld. Die Gurke ist eine einjährige Pflanze, die niederliegend und kletternd wächst. Bis in den September hinein blüht sie und bildet Früchte.

Da die Arbeit am Feld hart ist, bemühen sich unsere Bauern, dass es den Erntehelfern gut geht. Am eigenen Hof werden die  Arbeiter während der Erntezeit untergebracht und verpflegt.

Nach dem Einfahren der Ernte werden die Gurkerl am Bauernhof maschinell nach Größen sortiert. Die Gurkerl werden in 4 Kategorien eingeteilt - 3/6, 6/9, 9/12, 12/15 cm, je kleiner, desto teurer sind sie.

Beschädigte Gurken werden in einem zweiten Arbeitsvorgang aussortiert. Danach werden die unversehrten Gurken gewogen und sofort zu ELFIN geliefert. 

Bei Elfin werden die Gurkerl gründlich gereinigt und dann mit dem traditionellen Aufguss und einer Gewürzmischung in Gläser gefüllt. Um die Ware haltbar zu machen, werden die Gläser pasteurisiert. Die Etikettierung und Verpackung erfolgt anschließend automatisch. Danach müssen die Gläser ein paar Wochen stehen, bevor sie verkauft werden, damit die Marinade ordentlich durchziehen kann.

Gurkerlflieger
liegend werden die Gurkerl geerntet
die reifen Gurken werden von den Pflanzen gepflückt
und auf ein Förderband gelegt
das Förderband bringt die Gurken in den Anhänger
am Bauernhof werden die Gurkerl nach Größen sortiert und beschädigte Gurken aussortiert
bei Elfin werden die Gurkerl gründlich gereinigt
Abfüllung in die Gläser
auf dem Weg zum Pasteur
fertig etikettiert und verpackt